Über mich

Als Partner in unserer Finance & Financial Regulation Gruppe in Frankfurt berate ich unsere nationalen und internationalen Mandanten in Fragen der Bankenregulierung und des Finanzrechts

In den Jahren meiner Tätigkeit bei Bird & Bird habe ich mir ein fundiertes Wissen über den zunehmend stärker regulierten Finanzmarkt und seine Trends angeeignet. Mit dieser Erfahrung konzentriere ich mich in meiner täglichen Arbeit auf regulatorische Fragestellungen bei Kreditinstituten, Finanzdienstleistungsinstituten, Zahlungsdienstleistern, E-Geldinstituten und Investmentfonds(-managern). Die moderne Welt wird umfassend von disruptiven Technologien verändertet, wovon auch die Finanzbranche nicht ausgeschlossen ist. Deshalb habe ich mich darauf spezialisiert, unsere Mandanten über die Verflechtungen von Regulierung und Digitalisierung zu beraten. Hierbei liegt mein Beratungsschwerpunkt auf Fintech-, Insurtech- und Regtech-Unternehmen sowie deren Investoren in verschiedenen Fragen, welche von der Regulierung über Investitionsstrukturen bis hin zur Inhaberkontrolle reichen.

Als einer der ersten Anwälte, welcher bei der Beantragung eines Lizenzantrags unter der EU-Crowdfunding-Verordnung tätig war, verfüge ich über Erfahrung mit Lizenzen, Registrierungen und alternativen Strukturen, die außerhalb der Regulierung liegen. Darüber hinaus unterstütze ich unsere Mandanten mit Fragen des Geldwäscherechts, einschließlich anonymen Produkten.

Meine Arbeit umfasst ein breites Spektrum an inländischen und grenzüberschreitenden Tätigkeiten für verschiedene Branchen, insbesondere Finanzierungsfragen. Ein besonderer Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Projektfinanzierung im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien und Infrastrukturprojekten, einschließlich FTTH-Netzen, sowie Leveraged Buyouts (LBOs). Dabei geht es regelmäßig um Fremdkapitalfonds und deren regulatorisches Umfeld oder um Fragen zur Capital Requirements Regulation (CRR) und der Akquise von Distressed Loan Portfolios (NPL).

Als Mitglied unserer Finance & Financial Regulation Gruppe halte Ich mich aktiv auf dem Laufenden, indem ich mich an vorausdenkenden, sektorspezifischen und rechtswissenschaftlichen Veröffentlichungen zu Kryptowährungen und deren Finanzierungsmethoden beteilige. Um zum Thema beizutragen, veröffentliche ich regelmäßig wissenschaftliche Artikel als auch Websitenbeiträge und blogge innerhalb der Branchennachrichten.
Erfahrungen
  • My representative experience
  • Secondment in unserem Büro in Sydney im Frühjahr 2019, in dem ich mich mit Bank- und Zahlungsdiensteregulierung auch im Hinblick auf den australischen Kryptomarkt beschäftigt habe.
  • Mastercard: Beratung zur deutschen Gesetzgebung betreffend Geldwäsche und laufende Beratung zu allen Themen des deutschen und europäischen Bankenaufsichtsrechts sowie bezüglich der Überwachung von Zahlungsdienstleistungen. Beratung zur Entwicklung von neuen Produkten und Ergänzungsangeboten.
  • Infront ASA: Beratung der an der Osloer Börse notierten Infront ASA, dem führenden nordischen Anbieter von Marktdaten und Handelslösungen, bei der Übernahme der deutschen vwd-Gruppe, einem europaweit führenden Anbieter von Informations- und IT-Lösungen für die Investmentbranche, einschließlich der bankregulatorischen Analyse des Targets und der Durchführung des Inhaberkontrollverfahrens bei der BaFin.
  • Eine deutsche Bank: Beratung bei der Einführung eines neuen Bankprodukts, das ein Bankkonto mit einer mobilen App-Lösung und einer Debitkarte kombiniert; das Produkt setzt neue Maßstäbe hinsichtlich der Verschmelzung von elektronischen Zahlungsdiensten, Mobilität und Sicherheit.
  • Weitere Beratung bei der Bereitstellung eines Co-Branding-Kartenprodukts, einschließlich der Lizenzierung einer mobilen Zahlungs-App, der Ausgabe von Kreditkarten, der Zahlungsabwicklung für Kreditkarten und der Abwicklung eines Treueprogramms.
  • CONCEDUS: Wir haben die deutsche Investmentgesellschaft CONCEDUS bei der Einreichung eines der ersten Anträge (möglicherweise des ersten) auf Zulassung als Crowdfunding-Dienstleister gemäß der EU-Crowdfunding-Verordnung bei der BaFin beraten. Unmittelbar nach Inkrafttreten der EU-Crowdfunding-Verordnung am 10. November 2021 wurde der Antrag eingereicht.
  • Europäische Wertpapierfirma: Wir haben bei der Beantragung der Erlaubnis als Wertpapierfirma bei der BaFin nach den Auswirkungen des Brexit und der anschließenden Passporting-Meldung von Deutschland nach Italien beraten. Außerdem haben wir die Vertragsdokumentation für die grenzüberschreitende Dienstleistung und KYC erstellt.
  • Mediarex Enterprises Limited und ihre Tochtergesellschaft Socios Services Limited: Beratung zu den regulatorischen Aspekten der Bereitstellung von 'Fan Tokens' für in Deutschland ansässige Personen, einschließlich der Handelsfunktionalität solcher 'Fan Tokens'.
  • Techstars: Beratung des US-amerikanischen Startup-Accelerators in mehreren Angelegenheiten unterschiedlicher Art, u.a. der Gründung eines Investmentfonds, Unterstützung bei der Registrierung bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Erstellung der Anlagedokumentation für Kommanditgesellschaften und steuerliche Strukturierung des alternativen Investmentfonds.
  • SevenVentures GmbH: Beratung bei Investition in Insurtech Start-Up Clark in Form von Medieninvestition.
Ausbildung

Studium

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bonn und das zweite Staatsexamen in Köln
  • Referendariat mit Aufenthalten in Großkanzleien, Rechtsabteilungen, Gerichten und Finanzbehörden sowie internationale und grenzüberschreitende juristische Tätigkeiten bei einer Kanzlei in den USA
  • Master of Laws in der Spezialisierung Bank- und Finanzrecht in einem berufsbegleitenden LL.M.-Programm der University of London unter der akademischen Leitung der Queen Mary University of London und dem University College London

Zulassung

  • Rechtsanwalt

Insights

Bevorstehende Veranstaltungen

Neuigkeiten

Videos