Über mich

Aus unserem Frankfurter Büro berate ich Unternehmen zu allen rechtlichen Aspekten der Informationstechnologie.

Zu unseren Mandanten zählen neben Banken und FinTechs ebenso Private-Equity-Gesellschaften, öffentliche Auftraggeber und IT-Unternehmen jeder Größenordnung. Diese unterstütze ich bei jeder Form der Vertragsgestaltung im IT-Umfeld – so zum Beispiel bei der Erstellung, Überarbeitung und Verhandlung von komplexen Vertragswerken. Gleichermaßen begleite ich unsere Mandanten bei Unternehmenstransaktionen, IT-Ausschreibungen der öffentlichen Hand und Auseinandersetzungen aufgrund (vermeintlicher) Schlechtleistungen oder Lizenzverletzungen. Gegenstand meiner Beratung sind dabei überwiegend datengetriebene Geschäftsmodelle und Produkte – beispielsweise Cloud, Big Data, Künstliche Intelligenz, Plattformen, Apps oder Anything-as-a-Service.

Ein weiterer Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt auf Auslagerungen im Finanzsektor. In diesem Bereich erstelle und verhandle ich Vertragsmodule, die regulatorische Anforderungen an Auslagerungen abbilden, oder betreue internationale Projekte zur Aggregation ebendieser Anforderungen in unterschiedlichen Jurisdiktionen. Unsere Mandanten sind dabei gleichermaßen auslagernde Finanzinstitute wie auch IT-Dienstleister.

Ebenso berate ich in sämtlichen Fragen des Datenschutzrechts, vorwiegend zu solchen mit IT-Bezug.

Innerhalb unserer Kanzlei beschäftige ich mich mit dem Einsatz neuer Technologien in der Rechtsberatung (Legal Tech) und rechtlichen Aspekten von Videospielen und der dahinterstehenden Branchen (Gaming & Law).
Erfahrungen
  • Umsetzung regulatorischer Vorgaben an Auslagerungen im Finanzsektor in den Vertragswerken eines internationalen Softwareunternehmens (DAX-40); Verhandlungen der entsprechenden Regelungen gegenüber Kunden und US-amerikanischen Cloud-Computing-Anbietern (Weiterverlagerung).
  • Beratung von auslagernden Finanzinstituten bei Leistungsstörungen in umfangreichen länderübergreifenden Auslagerungsprojekten; z.B. Kündigung oder Geltendmachung von Schadensersatz aufgrund von Verzögerungen oder Schlechtleistung.
  • Umfassende rechtliche Beratung eines internationalen Softwareunternehmens im Zusammenhang mit schwerwiegenden Lizenzverstößen eines Kunden; zentrale Koordination betroffener Jurisdiktionen.
  • Sechsmonatiges Secondment bei einem großen deutschen Medizintechnikkonzern zur Unterstützung der in-house Datenschutzabteilung; insbesondere im Bereich des Beschäftigtendatenschutzes und bei der Verarbeitung von Gesundheitsdaten.
  • Mehrjährige Begleitung eines Dienstleisters für Zahlungsverkehrsabwicklung bei der Beendigung von mehreren Auslagerungen im Bankensektor; klassische Demigration sowie Verkauf des betroffenen Geschäftsbereichs an Nachfolgedienstleister.
  • Beratung bei der Erstellung eines IT-Konzepts in der Insolvenz eines internationalen Tourismuskonzerns; u.a. Trennung bisher gemeinsam bezogener IT-Infrastruktur unter den Konzerngesellschaften.
  • Beratung bei der Markteinführung von innovativen KI-Lösungen; z.B. im Bereich der medizinischen Diagnostik (IT-Vertragsrecht) oder für ein Produkt zur automatischen Erkennung betrügerischer Zahlungen im E-Commerce (Datenschutzrecht).
Ausbildung

Studium

  • Studium der Rechtswissenschaften mit wirtschaftsrechtlichem Schwerpunkt an der Universität Mannheim; im Anschluss Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschung und Lehre.
  • Referendariat im Oberlandesgerichtsbezirk Karlsruhe mit Stationen in Mannheim, Speyer, Leipzig, Frankfurt am Main und Tokio; letztere gefördert durch ein Stipendium der Robert Bosch Stiftung.

Zulassung

  • Als Rechtsanwalt zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main.

Insights

Bevorstehende Veranstaltungen

Neuigkeiten

Videos