Über mich

Als Partner unserer internationalen Sektorgruppe Energie- und Versorgungswirtschaft und Mitglied der Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht biete ich unseren Mandanten kommerzielles Denken und langjährige Expertise in regulatorischen Aspekten rund um Infrastruktur und Energie.

Ich berate Mandanten in den Bereichen Infrastruktur, Energie-, Regulierungs-, Beihilfen- und Umweltrecht sowie im sonstigen öffentlichen Wirtschaftsrecht. Darüber hinaus verfüge ich über Expertise im Gesellschaftsrecht, Europarecht, öffentlichen Baurecht sowie im weiteren Verwaltungsrecht, in Normungsverfahren sowie zu Corona-Rechtsfragen.

Neben Fragen zu der Energiewende und grenzüberschreitenden Energiethemen berate ich bei Infrastrukturprojekten, inklusive konventioneller sowie erneuerbarer Energieerzeugung und zur Regulierung von Öl und Gas sowie Wasserstoff. Zudem begleite ich Planfeststellungs- und andere Genehmigungsverfahren für Kraftwerke, Höchstspannungsleitungen, Gasleitungen und Gasspeicher sowie andere Energie- und Industrieanlagen. Ich berate Unternehmen zu Fragen des Energieeffizienz- und Klimaschutzrechts und habe an diversen, auch komplexen Infrastrukturtransaktionen insbesondere in regulierten Industrien mitgewirkt, einschließlich Energie, Gesundheit, Verkehr, Wasser und Chemie.

Zu meinen Schwerpunkten gehören die Verfahrensbegleitung vor der Bundesnetzagentur und der Europäischen Kommission und die Vertretung der Mandanten vor deutschen und europäischen Gerichten sowie bei Schiedsgerichtsverfahren. Mit meinem Team berate ich überdies zur Umsetzung europäischen Rechts, etwa zum dritten Binnenmarktpaket, dem Winterpaket Energie sowie sonstigem europäischem Recht, einschließlich REACh, REMIT und MIFID.

Regelmäßig veröffentliche ich in traditionellen rechtlichen Publikationen und Online-Medien. Im Berliner Kommentar zum Energierecht kommentiere ich das Energieanlagenrecht, einschließlich konventioneller Wärmekraftwerke, Windenergie- und Solaranlagen sowie Stilllegung von Atomenergieanlagen. Im Beck'schen Online-Kommentar GmbHG bin ich für das internationale Gesellschaftsrecht zuständig. Weitere aktuelle Veröffentlichungen und Vortragstätigkeiten betreffen Digitalisierung im Energiebereich (einschließlich Blockchain), Öl und Gas, Prosumer, erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Beihilfen, Wasserstoff, Netzausbau und Umweltschutz im Höchstspannungsnetz sowie das Genehmigungsregime von HGÜ-Leitungen.

Nach Vorsitz im Oil and Gas Law Committee bin ich Sekretär der Section on Energy, Environment, Natural Resources and Infrastructure Law (SEERIL) der International Bar Association. Im DAJV-Vorstand betreue ich die Region Düsseldorf. Überdies spreche ich regelmäßig auf nationalen und internationalen Seminaren und Konferenzen und bin Lehrbeauftragter an der FU-Berlin (Masterstudiengänge Europäisches und Internationales Wirtschafts-, Wettbewerbs- und Regulierungsrecht sowie Sustainable Mobility Management) und der TU-Berlin (Masterstudiengang European and International Energy Law).

Sie finden mich unter den Top-Anwälten für Energierecht in Euromoney's Energy 2018 und Best of the Best Expert Guides, den Who's Who Legal Germany 2020 und Who's Who Legal Energy 2020.

Vor meiner anwaltlichen Tätigkeit war ich im Bankbereich tätig.
Erfahrungen
  • Aluminium-Unternehmen: Vertretung in wasserrechtlichem Planfeststellungsverfahren sowie Verfahren zur Festsetzung eines lärmkontingentierten Industriegebietes.
  • Führendes Sicherheitsunternehmen: Beratung zu Anforderungen zum Schutz vor elektromagnetischen Feldern in verschiedenen europäischen Ländern.
  • Japanisches Handelshaus: Beratung beim Erwerb eines Chemielogistikunternehmens.
  • Abfallverbrennungsunternehmen: Beratung zur Förderung von Anlagen mit und ohne Fernwärmeauskoppelung nach KWKG und EEG.
  • Übertragungsnetzbetreiber: Beratung in Planfeststellungsverfahren, einschließlich der Gerichtsverfahren.
  • Finanzinvestor: Energie- und umweltrechtliche Beratung beim geplanten Erwerb eines Fernleitungsnetzbetreibers.
  • Kommunales Telekommunikations- und Messwesenunternehmen: Regulatorische Beratung zum Einführung von Smart Metern.
Ausbildung

Studium

  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsakademie Hamburg (heute Hamburg School of Business Administration)
  • Jura-Studium in Trier und Genf
  • Doktorarbeit über ein umwelt- und gesellschaftsrechtliches Thema an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Rechtsreferendariat in Hamburg, Brüssel und London

Zulassung

  • Zugelassener Rechtsanwalt seit 1998

Was andere über mich sagen

"Matthias Lang ist ein hoch professioneller Berater mit ausgezeichnetem technischen und kommerziellen Verständnis der Energiewirtschaft, stets ansprechbar und auf bestmögliche Lösung fokussiert.'

Legal 500 Deutschland, 2020

Wiederholt für den Bereich Öffentliches Wirtschaftsrecht und Energierecht empfohlen.

'Die besten Anwälte und Kanzleien Deutschlands 2021', Handelsblatt Spezial, in Kooperation mit Best Lawyers®, 2021

Listed as a Thought Leader in the field of Energy

Who's Who Legal Germany 2020, Energy

Insights

Bevorstehende Veranstaltungen

Neuigkeiten

Videos