Spezialist für Informations- und Kommunikationsrecht

Als in allen Bereichen des Informations-, Kommunikations- und Technologierechts erfahrener Rechtsanwalt berate ich Unternehmen in Hinblick auf rechtliche Anforderungen und deren Lösungsmöglichkeiten. Zudem vertrete ich Unternehmen sowohl in Verhandlungen als auch vor Gericht und gegenüber Behörden.

Ich bin Mitglied des 'Fachausschuss Informationsrecht' des Deutschen Anwaltsvereins und des European Advisory Board der IAPP. Wissenschaftlich darf ich an einer Reihe von Standardwerken mitwirken; darunter der 'Auernhammer'-Kommentar zum Datenschutzrecht, der von Gierschmann et. al. herausgegebene Kommentar zur DSGVO, dem Beck'schen Kommentar zum Rundfunkrecht und dem Beck´schen Handbuch zum IT- und Datenschutzrecht.

Zu meinen Spezialisierungen gehörten das Datenschutzrecht, das Telekommunikationsrecht und das Medienrecht. Mein Anspruch ist es jedoch, in allen 'Rechtsfragen der Informationgesellschaft' zu Hause zu sein - und deshalb auch dort noch Rechtsrat geben zu können, wo rechtliches Neuland betreten wird, wo häufig noch keinerlei Rechtsprechung oder Literatur vorliegt und wo man rechtliches Wissen auf ganz neue Zusammenhänge und Sachverhalte anwenden muss. In solchen Fällen berate ich pragmatisch und risikoorientiert.

Ich bin erfahren in der Vertragsgestaltung, speziell bei Verträgen mit Bezug zu Informations- und Kommunikationstechnologie. In diesem Bereich erstelle ich häufig Verträge mit Bezug zum Datenaustausch, beispielsweise Intragroup Data Transfer Agreements oder Data Processing Agreements.

  • Beratung einiger der größten Social Media-Unternehmen der Welt zu Themen wie Datenschutz, ePrivacy und Content-Moderation.
  • Regelmäßige Beratung und Vertretung von Unternehmen bei Data Breaches - die Unterstützung umfasst sowohl rechtliche Fragestellungen als auch Strategie- und Kommunikationsberatung.
  • Laufende Beratung verschiedener Unternehmen zur Telekommunikationsregulierung, u.a. zur Regulierung von 'OTT-Diensten', zum neuen European Electronic Communications Code, zum Telekommunikationsdatenschutz, zur Telekommunikationsüberwachung, zur Rufnummernregulierung und zur Frequenzvergabe.
  • Vertretung des größten Internetknotenpunkts der Welt, des DE-CIX, in mehreren Verfahren gegen den Bundesnachrichtendienst (BND) wegen Massenüberwachung - unter anderem vor dem Bundesverfassungsgericht.
  • Vertretung der Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) in einem pro bono-Verfahren gegen eine Videoüberwachungspraxis in Passau.
  • Beratung und Vertretung des Netzwerkbetreibers und Mobilfunkanbieters Telefónica im Rahmen der 5G-Frequenzversteigerungen.
  • Mehrere Jahre Inhouse-Erfahrung als Juristischer Referent in der Rechtsabteilung eines großen Rundfunkveranstalters.
  • Gründer des Weblogs „Telemedicus" sowie Mitveranstalter der 'Telemedicus Sommerkonferenz'.
Studium
  • Dr. jur. an der Universität Hamburg
  • Certified Information Privacy Professional Europe (CIPP/E) der IAPP
  • Zusatzausbildung im Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht an der Universität Münster
Zulassungen
  • Rechtsanwalt
  • Berufenes Mitglied im 'Fachausschuss Informationsrecht' des Deutschen Anwaltsvereins (DAV)