Die Energiewirtschaft befindet sich in einem ständigen und tiefgreifenden Wandel. Erneuerbare Energien und CO2-Reduktionsziele erfordern eine weitergehende Digitalisierung der Energiewirtschaft.

Wie auch immer man das Phänomen nennen mag – Energiedigitalisierung, Energie 4.0 oder Digitalisierung der Energiewende – es sorgt rechtlich wie wirtschaftlich für einen Umbruch. Gleichzeitig bietet die Digitalisierung der Energiewelt auch zahlreiche Möglichkeiten für vorteilhafte Interaktionen zwischen Technologieunternehmen und der Energiewirtschaft. Der Einsatz neuer Technologien bei Blockchain-Projekten, Smart Contracts und Smart Metering haben das Potential, die Energiewirtschaft zu revolutionieren.

Als international führende Kanzlei auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien können wir Ihnen dabei helfen, die enormen Möglichkeiten der Digitalisierung gewinnbringend zu nutzen. Bisherige Geschäftsmodelle und rechtliche Konzepte stehen auf dem Prüfstand.  Den weiteren Wandel in einer Industrie, die schon durch den Anstieg von erneuerbaren Energien in den Netzen erheblich verändert wurde, wird die Digitalisierung weiter beschleunigen und verstärken.

Die Energieerzeugung ist dabei in vielen Ländern immer noch stark abhängig von fossilen Brennstoffen und Kernkraft. Auch diese Energieerzeugungsanlagen werden zunehmend mit Hilfe von digitaler Technologie verwaltet. Die steigende Erzeugung von erneuerbarer Energie und die wachsende Elektromobilität werden weitere Änderungen der bestehenden Netze durch intelligente Systeme (Smart Systems) erforderlich machen. Die Verwaltung dieser immer intelligenteren Energieerzeugung und -netze erfordert nicht nur mehr Digitalisierung, sondern auch neue rechtliche Ansätze.

Auch über den Energiesektor hinaus sind Digitalisierung, „Industrie 4.0“ oder der „Aufbruch in die Datenökonomie“ zentrale Themen, die einen rasanten und tiefgreifenden Wandel unseres Wirtschaftslebens beschreiben.

Wir unterstützen die Energiewirtschaft, die vor politischen, technologischen und regulatorischen Herausforderungen steht, mit rechtlicher Beratung. Wir helfen Ihnen nicht nur dabei, das richtige rechtliche und regulatorische Konzept zu wählen, sondern zeigen Ihnen auch, wie Sie davon profitieren können.

Unsere Beratung geht über Rechtsberatung hinaus.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung – ganz gleich ob Sie in der Energieerzeugung, -übertragung oder -verteilung, in der Energiespeicherung, in der energieverbrauchenden Industrie, im Handel, Verkauf oder im Dienstleistungssektor tätig sind. Dazu können wir sowohl auf Kenntnisse des „traditionellen“ Energiesektors als auch auf führende Expertise im Bereich der erneuerbaren Energien sowie auf Erfahrungen bei Spitzentechnologie und im Kommunikationssektor zurückgreifen.

Wir arbeiten mit Ihnen zusammen daran, herkömmliche Ansichten im Bereich Recht und Energie zu hinterfragen. Wir helfen Ihnen dabei, das Potential der Digitalisierung zu nutzen, sodass Sie eine sichere, bezahlbare, verbraucherfreundliche, effiziente und umweltverträgliche Energieversorgung bis weit in die digitale Zukunft hinein gewährleisten können.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie wir Ihnen helfen können, kontaktieren Sie bitte Matthias Lang oder Ronald Hendrikx.

Weitere Informationen zum Thema Energie 4.0 finden Sie in unserer Broschüre.

Related videos


EEG 2021 - the final update
 

EEG 2021 & Mehr - Geschafft - für jetzt!

Das EEG 2021 hat den parlamentarischen Prozess durchlaufen: Nach Änderungen des ursprünglichen Entwurfs verabschiedete der Bundestag das Gesetz nach zweiter und dritter Lesung am 17. Dezember 2020. Einen Tag später wurde der endgültige Gesetzentwurf vom Bundesrat gebilligt, sodass das EEG 2021 am 01. Januar 2021 in Kraft trat. Abseits dieser parlamentarischen Schritte möchten wir in unserem letzten Video der EEG-Serie auf die finalen Inhalte des Gesetzentwurfs eingehen, die festgelegten Ziele zusammenfassen und einen Blick auf den Beihilferechtsvorbehalt werfen.

Jetzt das Video sehen >




EEG 2021 More Grid expansion
 

EEG 2021 & Mehr - Netzausbau

In unseren ersten Videos haben wir uns mit der Aktualisierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes beschäftigt, den Stand des parlamentarischen Verfahrens besprochen und die Ziele verschiedener Ausbaupfade aufgezeigt. Heute geht es um den Netzausbau, die erforderliche Anpassung des Bundesbedarfsplangesetzes sowie die Überarbeitung weiterer Gesetze für zügigere Gestattungsverfahren. Natürlich sprechen wir auch über länder- und grenzüberschreitende Ausbauverfahren sowie die Nutzung von Trassenkorridoren für Leerrohre und mitverlegte Erdkabel.

Jetzt das Video sehen >



EEG 2021 - More expansion paths
 

EEG 2021 & Mehr - Ausbaupfade

Unsere Videoserie zum EEG 2021 geht weiter: Heute werfen wir einen Blick auf den aktuellen Verfahrensstand und prüfen erste Inhalte des Gesetzentwurfes - welche Ziele werden festgelegt, was bedeuten diese Ziele konkret für die einzelnen Formen der erneuerbaren Energie, welche Ausbaupfade werden für Solar, Biomasse und Wind vorgegeben? Zudem beschäftigen wir uns mit der europäischen Seite und der Kritik, die an dem Entwurf geübt wurde.

Jetzt das Video sehen >




EEG 2021
 

EEG 2021 & Mehr

Die deutsche Energiewende steht vor einem weiteren Meilenstein: Eine Aktualisierung des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Das deutsche Bundeskabinett hat in dieser Woche zwei wichtige Gesetzesvorschläge - zum einen den Gesetzentwurf zur Überarbeitung des Gesetzes der erneuerbaren Energien (EEG 2021), zum anderen den Gesetzentwurf zur Aktualisierung des Bundesbedarfsplangesetzes zur Verbesserung der Stromnetze - verabschiedet. 

Mit unserer Videoreihe - EEG 2021 & Mehr - möchten wir über die spannenden Aktualisierungen zum Gesetz 2021, über die Ziele und Wirkungen sowie die weiteren Entwicklungen informieren, Umsetzungsfragen klären und Möglichkeiten zur Vorbereitung aufzeigen.

Jetzt das Video sehen >


Energie 4.0 - Updates Oktober 2017: Die Digitalisierung der Energiewirtschaft
 


Energie 4.0 - Updates Oktober 2017: Die Digitalisierung der Energiewirtschaft

Die Digitalisierung der Energiewende geht voran, das Thema ist mittlerweile sehr präsent in den Unternehmen. Dabei tauchen laufend neue Fragestellung auf, zum Beispiel im Zusammenhang mit dem Smart Meter Rollout, neuen Anforderungen an Messsysteme und in Zukunft wird auch die Datenschutzgrundverordnung die Energiebranche stark beeinflussen.

Jetzt das Video sehen >


Energie 4.0 - Updates September 2016: Smart Meter, Blockchain & weitere digitale Transformation  

Energie 4.0 - Updates September 2016: Smart Meter, Blockchain & weitere digitale Transformation

Die Digitalisierung der Energiewende geht Schritt für Schritt voran. Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende ist in Kraft getreten und neuen Themen rund um die Digitalisierung sind in der Diskussion wie z.B. Blockchain im Energiesektor.

Jetzt das Video sehen >


 

Energie 4.0 - die digitalisierte Zukunft der Energieversorgung

Die Digitalisierung der Energiewende stellt bisherige Geschäftsmodelle der Energiebranche auf den Prüfstand. Disruption und digitale Transformation werden den Wandel der Branche weiter beschleunigen und verstärken.

Jetzt das Video sehen >