Ich bin Partner in unserem Hamburger Büro und auf das Marken- und Kennzeichenrecht spezialisiert. Mein besonderer Fokus liegt dabei auf der strategischen Beratung und Prozessführung.

Ich berate und vertrete Unternehmen im Bereich des geistigen Eigentums und des Wettbewerbsrechts. Spezialisiert bin ich auf das Marken- und Kennzeichenrecht, insbesondere auf die strategische Beratung und Prozessführung.

Daneben umfasst meine Tätigkeit aber auch alle anderen Facetten des Marken- und Kennzeichenrechts. So unterstütze ich Unternehmen z.B. bei der Einführung neuer Marken und ihrer Absicherung gegen Angriffe Dritter, berate sie beim Portfolio-Management, übernehme für sie die Verhandlung von Vorrechts- und Abgrenzungsvereinbarungen und Lizenzverträgen und vertrete sie in Eintragungs-, Widerspruchs- und Löschungsverfahren vor den einschlägigen Markenämtern und Gerichten einschließlich des Bundesgerichtshofs (BGH) und des Europäischen Gerichtshofs (EuGH).

2010 promovierte ich an der Ludwig-Maximilians-Universität München, von welcher ich für meine Dissertation ‚Berufung auf ältere Marken Dritter' mit dem Fakultätspreis ausgezeichnet wurde.

Ich bin Mitautor des Standardkommentars zum Markengesetz Ströbele/Hacker/Thiering. Ich kommentiere dort insbesondere die Vorschriften zu den Schutzschranken, den Rechtsfolgen von Markenverletzungen, den Löschungs- und Verletzungsverfahren vor den ordentlichen Gerichten sowie zur Grenzbeschlagnahme. Daneben bin ich Autor zahlreicher Aufsätze, insbesondere zur aktuellen Rechtsprechung des EuGH und des BGH zum Markenrecht, war ich lange Lehrbeauftragter u.a. für Gewerblichen Rechtsschutz an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) und halte ich Vorträge auf Expertentagungen und -konferenzen.

Ich bin Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR).

  • Vertretung eines weltweit führenden Automobilherstellers in zahlreichen Prozessen um die Durchsetzung seiner Kernmarken, u. a. in Präzedenzfall um die Reichweite des Schutzes berühmter Marken bis vor den BGH
  • Langjähriges Management des weltweiten Markenportfolios eines führenden europäischen Verlagshauses
  • Beratung und Begleitung eines internationalen Telekommunikationsanbieters bei der Umfirmierung
  • Beratung und Vertretung eines Start-Ups als Kläger gegen einen Global Player in mehreren Markenverletzungsverfahren, insbesondere auch in einem komplexen Prozess über die Berechnung von Schadensersatz der Höhe nach
  • Vertretung eines der weltweit führen Konsumgüterhersteller gegen Angriffe eines Verbraucherschutzverbandes wegen angeblicher gesundheitsschädlicher Wirkungen eines Lebensmittelproduktes in einem von der Öffentlichkeit viel beachteten Prozess bis vor den BGH
  • Vertretung eines der weltweit führen Konsumgüterhersteller in Präzedenzfall um sog. 'Clean Labels' bei Lebensmittelprodukten
Studium
  • Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg (1998 – 2003)
  • Erstes Staatsexamen 2003 (Hamburg)
  • Zweites Staatsexamen 2006 (Hamburg)
  • Dr. jur. 2010 (Ludwig-Maximilians-Universität München)
Zulassungen
  • Zugelassener Rechtsanwalt seit 2006