Bird & Bird berät Infrastrukturfonds Cube bei Investment in größtes 0G Netz Europas

10-2020

Bird & Bird LLP hat den europäischen Investmentfonds Cube Infrastructure Fund II, ein auf Infrastrukturinvestments spezialisierter Fonds, beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Schweizer Unternehmensgruppe Heliot beraten, dem exklusiven Betreiber des Sigfox 0G IoT-LPWA-Netzwerks in der Schweiz, Österreich und Liechtenstein. 

Der Low-Power-Wide-Area (LPWA) Funkstandard nutzt eine Niedrigfrequenz-Funktechnologie für das Internet-of-Things (IoT), die Nachrichten über große Entfernungen strahlungsarm, kostengünstig und batterieschonend transportieren kann. Damit bietet diese innovative 0G-Technologie eine nachhaltige und kostengünstige europäische Alternative zum 5G-Mobilfunkstandard für bestimmte Anwendungsbereiche. 

Im Rahmen der kombinierten Transaktion erwirbt Cube indirekt eine strategische Mehrheit in Höhe von 86% der Anteile an den Unternehmen der Heliot-Gruppe. Zugleich ermöglicht das Investment von Cube in die Heliot-Gruppe dem Schweizer Unternehmen die Übernahme des 0G-Netzes von Sigfox in Deutschland. Dadurch werden in der Heliot-Gruppe nun die 0G-Netze der vier Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein vereint wodurch die Heliot-Gruppe zum Betreiber des größten 0G-Netzes in Europa wird. Ziel von Cube ist es, das Wachstum dieser essenziellen und exklusiven IoT-Infrastruktur in Europa und gerade der DACH-Region zu beschleunigen. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Bird & Bird hat die Transaktion mit Teams aus den Jurisdiktionen Deutschland und Frankreich sowie der Slowakei und der Tschechischen Republik begleitet.

Zusätzlich hat Bird & Bird die Koordination der Arbeitsgruppen aus Luxemburg, Österreich, der Schweiz und Slowenien übernommen. Cube Infrastructure Fund II wurde von den folgenden Bird & Bird Anwälten beraten: