Bird & Bird Partnerschaft wählt Christian Bartsch zum CEO und damit Nachfolger von David Kerr

Die Partnerschaft von Bird & Bird hat Christian Bartsch zum CEO und damit Nachfolger von David Kerr gewählt, dessen Amtszeit zum 31. März 2022 enden wird.

Bereits 2019 zu Beginn seiner aktuellen dreijährigen Amtszeit, hatte David Kerr angekündigt, das Amt niederzulegen. In den vergangenen zwei Jahren haben Chairman Graeme Maguire, das Board und David Kerr eng mit der Partnerschaft, den Management-Teams sowie externen Beratern an der Nachfolgeplanung und dem Verfahren für die Nachfolge gearbeitet. 

Christian Bartsch ist seit 2007 bei Bird & Bird tätig, agiert derzeit in verschiedenen Ämtern und ist daher mit den operativen Abläufen der Kanzlei bestens vertraut. So ist er Co-Head der internationalen Sektorgruppe Finanzdienstleistungen, Chairman des internationalen Risk Committees und war Mitglied des Boards, in das er zuvor für sechs Jahre gewählt wurde. Er betreut einige der größten Mandantenbeziehungen und länderübergreifenden Projekte der Kanzlei, insbesondere mit einem Schwerpunkt auf neue und disruptive Technologien. 

Bis zum Beginn seiner Amtszeit als CEO am 1. April 2022, wird Christian Bartsch eng mit David Kerr, der als Partner in der Kanzlei verbleibt, und dem übrigen Management-Team zusammenarbeiten. Christian Bartsch wird die Strategie der Kanzlei, Organisationen zu unterstützen, die neue Technologien entwickeln und die Digitalisierung mitgestalten, weiterhin zielgerichtet verfolgen. Er selbst genießt einen herausragenden Ruf für sein Verständnis rund um Legal Tech, Innovationen und die Zukunft der Rechtsberatung. Daher ist er bestens gerüstet, die Kanzlei auf ihrem künftigen Wachstumskurs zu führen und gemeinsam mit unseren Mandantinnen und Mandanten einige der aufregendsten digitalen Transformationen in der Welt zu gestalten. 

David Kerr hat Bird & Bird von einem kleinen Unternehmen mit 23 Millionen EUR Umsatz und 70 Anwältinnen und Anwälten in drei Büros zu einem Unternehmen mit 455 Millionen EUR Umsatz und 1.400 Anwältinnen und Anwälten in 30 Büros entwickelt. Er hat die Expansion der Kanzlei in neue Märkte und Fachgebiete vorangetrieben, die Herangehensweise der Sozietät an Mandantenservice geprägt und sich für den Einsatz von Legal Tech und dessen Entwicklung eingesetzt. Zudem hat er Generationen von neuen Führungskräften dazu befähigt, gemeinsam als Teil einer globalen Kanzlei zusammenzuarbeiten. 

Graeme Maguire, Chair of the Board, sagt: "Im Namen des Boards und der gesamten Kanzlei möchte ich Christian Bartsch zu seiner Wahl gratulieren. Ich habe mit Christian in den letzten 14 Jahren bei der Beratung unserer globalen Mandanten, als Sektor Head wie auch im Board eng zusammengearbeitet. Er ist ein exzellenter Technologie-Anwalt und eine inspirierende und innovative Führungspersönlichkeit. Ich weiß, dass er unglaublich hart und effektiv für unsere Mandantinnen und Mandanten und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten wird.

Ich freue mich darauf, in den kommenden Monaten und Jahren mit ihm zusammenzuarbeiten, um unsere einzigartige Kultur zu bewahren und unsere Strategie weiter voranzutreiben. 
Unsere Kanzlei wäre ohne David Kerr‘s Vision und seine fast drei Jahrzehnte währende Führungsrolle nicht da, wo sie heute ist. Im Namen der gesamten Kanzlei möchte ich David für alles danken, was er getan hat - er hinterlässt ein großes Vermächtnis.

David Kerr, CEO, sagt: "Es war für mich ein unglaubliches Privileg und eine Ehre, Bird & Bird in den letzten 26 Jahren zu leiten. Wir haben eine gewaltige Reise hinter uns, und ich habe während unseres Wachstums so viel von unseren Mandantinnen und Mandanten und unseren brillanten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelernt. Ich habe immer gesagt, dass unsere einzigartige Kultur Bird & Bird zu etwas Besonderem macht, und ich weiß, dass Christian Bartsch unsere Kultur bewahren und die Kanzlei in eine aufregende neue Wachstumsphase führen wird.

Ich habe viele Jahre lang eng mit Christian im Board, beim Ausbau seiner Sektorgruppe sowie im Risk Committee der Kanzlei zusammengearbeitet. Er genießt den Ruf eines Partners, der mit Integrität und Fairness agiert und dessen enge Verbundenheit mit unserer Kultur und unseren Werten bei den Menschen in seinem Umfeld Vertrauen weckt. Ich freue mich darauf, die Kanzlei unter seiner Leitung weiter wachsen zu sehen.
"

Christian Bartsch, der designierte CEO, sagt: "Die Kanzlei hat unter David Kerr‘s Führung so viel erreicht, und seine Vision und sein strategisches Verständnis haben der Kanzlei ein beeindruckendes und erfolgreiches Wachstum ermöglicht. Ich werde auf der außerordentlich starken internationalen Plattform der Kanzlei aufbauen und dafür sorgen, dass unsere hochgeschätzte Kultur der Zusammenarbeit auch weiterhin unseren Mandantinnen und Mandanten zugutekommt. 

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über viel Energie, Enthusiasmus und Leidenschaft für die Beratung. Wir haben ein fantastisches Team in unserem globalen Netzwerk. Ich kann es kaum erwarten, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um eine ganze Welt von Ideen und Lösungen für unsere Mandantinnen und Mandanten zu erschließen."

Neuigkeiten