Als Rechtsanwalt mit langjähriger Erfahrung berate und vertrete ich unsere Mandanten in IP-Fragen im Bereich der Patentverletzungs- und Nichtigkeitsverfahren sowie des Arbeitnehmererfinderrechts.

Viele der von mir bearbeiteten Fälle betreffen den Mobilfunk- und Elektroniksektor mit interessanten Fragen zur Standard Essentialität (SEP) oder der Implementierung. Mein Schwerpunkt liegt dabei auf komplexen Patentstreitigkeiten mit vorwiegend grenzüberschreitendem Bezug. Zudem beschaffe und teste ich Beweismittel zur Vorbereitung der Verletzungsprozesse.

Mein Schwerpunkt liegt weiterhin im Patent- und Gebrauchsmusterrecht. Insbesondere berate ich internationale Mandanten in Verletzungsverfahren vor den deutschen Zivilgerichten und wirke an Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren mit.

Bevor ich im Jahre 2019 in unser Team gewechselt bin, habe ich seit 2015 in einer hochspezialisierten internationalen Anwaltskanzlei in Düsseldorf gearbeitet, in der ich wertvolle Erfahrungen im Patentrecht gesammelt habe. Während meines Referendariats habe ich für eine internationale Großkanzlei in Düsseldorf gearbeitet und eine Station beim Bundeskartellamt in Bonn absolviert.

Studium
  • Jura-Studium an der Universität zu Kiel im Jahre 2007 mit dem Schwerpunkt Gewerblicher Rechtsschutz
  • Doktorarbeit an der Universität zu Kiel im Jahre 2014
  • Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Düsseldorf
Zulassungen
  • Zugelassener Rechtsanwalt seit 2015