Bird & Bird berät bei 100 Millionen EUR-Beschaffung für Digitalisierung im Bildungsbereich

09-2020

Bird & Bird LLP hat die ProVitako Marketing- und Dienstleistungsgesellschaft der kommunalen IT-Dienstleister bei der bundesweiten Beschaffung von Apple-Komponenten beraten.

Der Auftrag hat einen Gesamtwert von knapp 100 Millionen Euro und dient der Digitalisierung des öffentlichen Bildungsbereichs.
 
Vergeben wurde ein Rahmenvertrag mit einer nicht verlängerbaren Vertragslaufzeit von 12 Monaten. Bei den Komponenten-Nutzern handelt es sich zum großen Teil um Schulen, die aufgrund der pandemiebedingten Situation nun schnellstmöglich auf die beschaffte Hardware zurückgreifen können.

Der zentrale und teilweise finanziell geförderte Einkauf der Komponenten, der innerhalb eines europaweiten Vergabeverfahrens planmäßig durchgesetzt wurde, umfasst sowohl fabrikneue Apple-Hardware als auch zugehörige Wartungs- und Serviceleistungen. Die erfolgreiche Beschaffung ermöglicht die digitale Ausstattung von über 200 kommunalen Bedarfsträgern.

Der Auftraggeber wurde von den folgenden Bird & Bird Anwälten beraten: Partner Dr. Jan Byok, LL.M. (Federführung) mit Counsel Dr. Benjamin Wübbelt und Associate Anna Horschik (alle Öffentliches Wirtschaftsrecht, Düsseldorf).


Hintergrund

Die Behörden verfügten bereits über bestehende Infrastrukturen mit Produkten sowie Betriebssystemen des Herstellers Apple. Beschaffungsgegenstand waren damit Ersatz- sowie Erweiterungsbeschaffungen. Sie dienen dazu, bestehende Systeme mit neuen Komponenten, die sich reibungslos und ohne Übergangszeit integrieren lassen, zu modernisieren und zu erweitern. So wird ein stabiles Lehrangebot bei kurzfristigen und unvorhersehbaren Schulschließungen gewährleistet und die digitale Zukunft des Bildungsbetriebs unterstützt.