Bird & Bird berät Telefónica bei Überlassung von Frequenzblöcken

12-2019

Bird & Bird LLP hat Telefónica Deutschland bei der vertraglichen und regulierungsrechtlichen Ausgestaltung der Überlassung eines Frequenzpakets an 1&1 Drillisch bis zum Ende der Frequenzlaufzeit Ende 2025 beraten. 

Es handelt sich um ein Paket von 2 mal 10 MHz im Frequenzbereich 2,6 GHz. Dieses hatte Telefónica bei einer früheren Auktion ersteigert. Da die EU-Kommission bei der Fusion von Telefónica mit E-Plus die Auflage gemacht hatte, gewisse Frequenzblöcke an andere Mobilfunkfirmen abzugeben, wenn diese den Schritt zum selbstständigen Netzbetreiber gehen wollen, hat 1&1 Drillisch von dieser Möglichkeit nun Gebrauch gemacht.

Über die finanziellen Konditionen wurde Stillschweigen vereinbart. Die notwendige Freigabe der Bundesnetzagentur ist noch ausstehend.

Telefónica Deutschland wurde von den folgenden Bird & Bird Anwälten beraten: Partner Sven-Erik Heun und Senior Counsel Valerian Jenny, beide Commercial / Tech & Comms, Frankfurt. Das rechtliche Telefónica Inhouse Team bestand aus Dirk Grewe, Dr. Robert Schwinghammer, Dr. Ingo Orth und Markus Bairlein.