Als IP-Anwalt habe ich beinahe 20 Erfahrung darin, die Brands meiner Mandanten und ihre immateriellen Rechte auf nationaler Ebene, in der EU und international zu schützen und durchzusetzen. In zahlreichen Verfahren habe ich besondere Expertise für nicht-konventionelle Marken (z.B. Farbmarken, Formmarken) und Designs aufgebaut.

Ich bin als Senior Counsel Mitglied unserer Praxisgruppe Gewerblicher Rechtschutz am Standort Düsseldorf. Dort beschäftige ich mich mit allen Aspekten des deutschen und europäischen Marken-, Design-, Urheber-, Wettbewerbs- und Lizenzrechts. Ich vertrete Mandanten vor Ämtern, in Verletzungsverfahren vor den Gerichten und in Vertragsverhandlungen. Meine Expertise umfasst streitige und nicht-streitige Angelegenheiten. Sie reicht von der kurzfristigen pragmatischen Beratung über Eilmaßnahmen und Vertragsverhandlungen bis zu langwierigen und hochkarätigen Gerichtsverfahren.

Ein wichtiger Teil meiner Arbeit ist es, maßgeschneiderte IP-Schutz-, Durchsetzung- und Verwertungsstrategien zu entwickeln und umzusetzen. Häufig setzt diese Arbeit ein, bevor eine neue Marke auf den Markt gebracht wird oder beim Re-Launch einer Marke, z.B. um auf digitale Herausforderungen oder geänderte Verbrauchererwartungen zu reagieren. In dem Bestreben 'das Schutzunfähige zu schützen' habe ich spezielle Expertise für unkonventionelle Markenformen (z.B. Farbmarken, Formmarken, Positionsmarken), Verkehrsdurchsetzungsmarken und Designschutz aufgebaut. Dazu gehört auch umfassende Erfahrung mit der Konzeption, Erstellung und Auswertung von demoskopischen Meinungsbefragungen Erstellung in Amts- und Verletzungsverfahren.

Ich halte regelmäßig Fachvorträge zu Marken und Designs und veröffentliche dazu. Auswahl aus den letzten Jahren: Anmerkung zum BGH-Urteil vom 31.05.2012, I ZR 106/10 – Ferienluxuswohnung, K&R 2013, 194-196, zu den Folgen ungerechtfertigter Abmahnungen im Lauterkeits- und Urheberrechts; Aufsatz zur gattungsmäßigen Benutzung von Kennzeichen in den Medien und zu den Rechten des Kennzeicheninhabers, GRUR 2004, 185-191 (mit Felix Hauck); Beiträge zum Designrecht für Stöckel/Lüken (Hrsg.), Handbuch Markenrecht und Designschutz, 2. Aufl. 2006 und 3. Aufl. 2013 (Neuauflage in Arbeit).

Ich bin Mitglied bei MARQUES (und Co-Chair des MARQUES Designs Team), bei der GRUR und der Deutsch-Irischen Wirtschafts- und Juristenvereinigung. Zudem bin ich Mitglied im Vorstand des Vereins Förderung Krebsforschung NRW e.V. und des Stiftungsrats der KrebsStiftung NRW.

  • Vertretung des Deutscher Sparkassen- und Giroverbands e.V. im Markenstreit mit der spanischen Bankengruppe Santander um Bestand und Verletzung der Farbmarke „Sparkassen-Rot" und in weiteren Farbmarkenstreitigkeiten.
  • Prüfung und Bewertung der Risiken des Brexit für bestehende Koexistenz-, Unterlassungs- und Lizenzvereinbarungen eines Mandanten, Aushandlung von Klärungsvereinbarungen.
  • Urheberrechtliche und lauterkeitsrechtliche Beratung zur Zulässigkeit einer virtuellen Kunstausstellung.
  • Verteidigung eines US-amerikanischen Digitech-Startups gegen Markenangriffe nach Eintritt in den deutschen Markt.
  • Entwicklung individueller, effektiver und budgetbewusster Online- und Offline-Überwachungsprogramme für nationale und internationale Mandanten in Deutschland und Europa, darunter mehrere bekannte Marken.
  • Vertretung in Antrags- und Nichtigkeitsverfahren für unkonventionelle Marken vor nationalen IP-Ämtern und beim EUIPO, wie etwa Slogans, farbige Marken, 3D-Marken und Formmarken.
  • Entwicklung und Umsetzung einer Schutz- und Überwachungsstrategie zum Schutz eines innovativen Layouts im Stadtmarketing.
  • Entwicklung und Umsetzung der Design- und Markenschutzstrategie einer neuen Technologieplattform und Anpassung der Strategie an das schnelle Wachstum der Plattform.
  • BGH, Beschluss vom 21. Juli 2016, I ZB 52/15 – Sparkassen-Rot
  • BGH, Urteil vom 23. September 2015, I ZR 78/14 – Sparkassen-Rot / Santander-Rot
  • EuGH, Urteil vom 19. Juni 2014, C-217/13 – Oberbank u.a.
Studium
  • LL.M., Trinity College Dublin, Irland (2002) (Thesis "A European Trade Mark Regime")
  • Jurastudium an den Universitäten München und Passau
Zulassungen
  • Zulassung als Rechtsanwalt seit 2003