Bird & Bird berät maltesische Mediarex bei der Herausgabe von Kryptotoken in Deutschland

01-2020

Bird & Bird LLP hat die maltesische Mediarex Enterprises Limited und deren Tochterunternehmen Socios Services Limited bei der Herausgabe eines Blockchain-basierten „Fan Token“ in Deutschland beraten.

Über die Socios-Plattform arbeitet Mediarex mit einigen großen Fußballvereinen zusammen. Die „Fan Token“ berechtigen den Inhaber an Abstimmungen und Umfragen des Vereins teilzunehmen, sowie gewisse Rabatte z.B. auf Tickets oder Merchandiseartikel. Sie können über die Socios-Plattform mit anderen Fans gehandelt werden. Socios.com plant, „Fan Token“ auch in Kooperation mit Bundesligisten anzubieten.

Die Beratung umfasste die Tokenart und die entsprechende Korrespondenz mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht(BaFin). Die BaFin unterscheidet zwischen sogenannten Utility Token, Security Token und Currency Token, die unterschiedlichen aufsichtsrechtlichen Anforderungen unterliegen. Die hier durchgeführte aufsichtsrechtliche Prüfung und Koordination mit der BaFin führte dazu, dass die Herausgabe der „Fan Token“ nach dem Kreditwesengesetz (KWG), Wertpapierrecht (WpPG, WpHG), Zahlungsdiensterecht (ZAG) und Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) keiner aufsichtsrechtlichen Erlaubnispflicht unterliegt. 

Mediarex Enterprises wurde von den folgenden Bird & Bird Anwälten beraten: Partner Dr. Michael Jünemann und Associate Johannes Wirtz, LL.M., beide Banking & Finance, Frankfurt und ausgewiesene Spezialisten für Finanzinnovationen mit besonderem Fokus auf dem Gebiet von Kryptotoken sowie anderen Blockchain-basierten Anwendungen.