Bird & Bird berät Unchained Labs beim Erwerb von rap.ID

04-2018

Bird & Bird LLP hat das US-amerikanische Unternehmen Unchained Labs beim Erwerb der deutschen rap.ID Particle Systems GmbH beraten.

Die Transaktion wurde in kurzer Zeit durchgeführt und umfasste eine Unternehmensprüfung, Verhandlungen sowie die notarielle Beurkundung des Unternehmenskaufvertrags, wobei der Fokus der Prüfung und Verhandlungen auf Schutzrechten lag. Im Zusammenhang mit der Transaktion nahm Unchained Labs in einer D-Finanzierungsrunde, an der Novo Ventures, Canaan Partners, TPG Biotech und Tri-Valley Ventures beteiligt waren, 17 Millionen Dollar auf.

Unchained Labs ist ein Life Sciences Unternehmen, das Plattformen und Systeme für Forschungsprozesse in der Biologie anbietet. rap.ID ist ein führender Anbieter von Systemen zur Identifizierung von Partikeln im bio-pharmazeutischen Entwicklungsprozess und in der Qualitätskontrolle.

Unchained Labs wurde von folgenden Bird & Bird Anwälten beraten: Stefan Münch (Federführung) mit Associates Michael Gassner und Benedikt Weiss (alle Corporate/ M&A, München), sowie Partner Dr. Alexander Csaki (Öffentliches Wirtschaftsrecht, München), Partner Dr. Alexander Duisberg und Partnerin Dr. Henriette Picot mit Associate Lara Ueberfeldt (alle Commercial, München), Partner Dr. Markus Körner, Counsel Christian Lindenthal und Counsel Thomas Urband (alle Markenrecht, München), Partner Dr. Christopher Maierhöfer und Associates Christina Hollnberger und Dominic Igel (alle Patentrecht, München), Partner Dr. Ralph Panzer (München), Counsel Gerrit Wiedow (Hamburg) und Associate Regina Donauer (München), alle Arbeitsrecht.