Unser Newsletter Arbeitsrecht informiert Sie in regelmäßigen Abständen über aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht.

Unsere Themen im Januar


Neue Beitragsbemessungsgrenzen

Jährlich im Januar erscheinen die neuen Beitragsbemessungsgrenzen für die alten und die neuen Bundesländer. So auch in diesem Jahr. Diese dienen unter anderem der Begrenzung der abzuführenden Sozialbeiträge für die gesetzliche Rentenversicherung.

Für den Fall, dass ein monatliches oder jährliches Bruttogehalt überschritten wird, wird nur der prozentuale Sozialbeitrag vom Höchstbetrag (Beitragsbemessungsgrenze) berechnet. Die den Höchstbetrag übersteigende Differenz bleibt versicherungsfrei.

Zur Übersicht für 2017


Finger weg von den Drogen –  Fristlose Kündigung eines LKW-Fahrers nach Drogenkonsum in Freizeit

Wenn ein Berufskraftfahrer in seiner Freizeit Drogen konsumiert, anschließend unter Drogeneinfluss seine Fahrten durchführt und damit eine abstrakte Gefährdungslage schafft, kann dies eine fristlose Kündigung rechtfertigen.

Weiterlesen


Verspätete Zahlung des Arbeitsentgelts – 40 Euro Pauschale!

In einem Arbeitsverhältnis schuldet der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer die Zahlung des vereinbarten Arbeitsentgelts. Die Fälligkeit des Arbeitsentgelts ist im Arbeitsvertrag regelmäßig kalendermäßig bestimmt. Zahlt der Arbeitgeber die vereinbarte Vergütung nicht rechtzeitig, kommt er in Verzug, ohne dass es einer Mahnung seitens des Arbeitnehmers bedarf. Bei Verzug des Schuldners kann der Gläubiger einen Verzugsschaden geltend machen, den der Schuldner dann zu ersetzen hat. Der Arbeitnehmer kann also, soweit ihm durch die verspätete Vergütungszahlung ein Schaden entstanden ist, dessen Ersatz von seinem Arbeitgeber verlangen.

Weiterlesen


Weitere Informationen zu unserer Praxisgruppe Arbeitsrecht erhalten Sie hier.

 

Sie möchten den Newsletter monatlich per E-Mail erhalten?

Hier können Sie sich dazu anmelden