Bird & Bird beantragt Zulassung zur Büroeröffnung in Luxemburg

21 Mai 2015

Bird & Bird LLP hat bei der Anwaltskammer in Luxemburg die Zulassung zur Eröffnung eines Büros beantragt. Damit würde die Anzahl der Bird & Bird Büros im weltweiten Netzwerk auf 28 wachsen.

Ein Hauptgrund für die Standortwahl Luxemburg ist der Sitz des neuen Unified Patent Courts (UPC) mit Berufungsgericht und Registratur, zuständig für Einheitspatente sowie Europäische Patente, bei denen nicht von der Möglichkeit des "opt out" Gebrauch gemacht wird. Ein Büro an diesem Standort wird die Arbeit mit dem UPC, unsere bestehenden Aktivitäten vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH), sowie die Zusammenarbeit mit unseren luxemburgischen Mandanten aus dem Bank- und Finanzbereich erheblich unterstützen.

Mit diesem Standort würde Bird & Bird von allen Wirtschaftskanzleien die breiteste geografische Abdeckung mit Experten für Patentstreitigkeiten in all jenen Ländern schaffen, in denen der UPC zu Beginn wirkt. Diese Patentexperten sind direkt am Berufungsgericht sowie an 12 der anfangs 16 Lokal-, Regional- und Zentralkammern des Gerichts vor Ort tätig und in der Lage, Verfahren an den übrigen 4 Kammern zu führen. Bird & Bird wurde kürzlich durch Managing Intellectual Property als „IP Kanzlei des Jahrzehnts in Europa“ ausgezeichnet.

Das neue Büro würde es ebenfalls ermöglichen, unsere Mandanten aus dem Bereich Finanz- und Steuerrecht mit Sitz in Luxemburg effektiver bei Ihren europaweiten Investitionen zu beraten. Da Bird & Bird kein luxemburgisches Recht praktiziert, würde die enge Zusammenarbeit mit den bestehenden Best-Friend Kanzleien vor Ort fortgesetzt.

David Kerr, CEO von Bird & Bird sagte: "Luxemburg ist ein wichtiger Gerichtsstand für das UPC und viele unserer IP-Mandanten, ebenso wie für viele unserer Mandaten aus dem Bereich Finanzdienstleistungen und Steuern, sodass die Eröffnung eines Büros in Luxemburg absolut sinnvoll für uns ist."

Christian Harmsen, Joint-Head unserer internationalen Intellectual Property Group sagt: "Mit der Einführung des Europäischen Patents mit einheitlicher Wirkung und des EU-Patentgerichts steht die größte Veränderung des Patentrechts in Europa seit 40 Jahren bevor. Die Eröffnung eines Büros in Luxemburg wird sicherstellen, dass unser führendes Patentrechts-Team in Europa ideal positioniert bleibt, um unsere Mandanten weiterhin optimal zu beraten.

Sven-Erik Heun, Head of Country Deutschland ergänzt: „Das Luxemburger Büro wird auch unser Angebot für Finanzdienstleister und andere, dort ansässige Mandanten verbessern."