Bird & Bird und die Automotive Connect Konferenz 2015

21 Juni 2015

Am 16. Juni trafen sich in Frankfurt am Main Rechtsexperten und Vertreter aus der Automobilindustrie, um über die großen Trends im Sektor und deren rechtliche Folgen zu diskutieren.

Zusammen mit der Amerikanischen Industrie- und Handelskammer Deutschland (AmCham Germany) und dem Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA) veranstaltete die internationale Automotive Gruppe von Bird & Bird die erste internationale Automobilkonferenz, Automotive Connect, die nun einmal Jahr stattfinden soll. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung war „Automotive Landscape 4.0 – Breaking new ground for OEMs and their suppliers“

Es trafen sich OEMs, Automobilzulieferer und Anbieter von IT- und Kommunikationsdienstleistungen sowie Finanzinstitute. Zu den Teilnehmern gehörten u.a. Vertreter von: Audi, BMW, BearingPoint, Citigroup, Continental Automotive, Cooper Standard, Deutsche Telekom, Ericsson, Honeywell, John Deere, Johnson Matthey und Verizon.

Der Tag bestand neben den Key-Note Vorträgen von Bernhard Mattes, dem Präsidenten der AmCham Germany und CEO von Ford Germany und Martin Koers, dem Leiter der Abteilung für Wirtschafts- und Klimapolitik des VDA aus vier Themenblöcken mit Vorträgen und Diskussionen zu:

  • Standardessentielle Patente – Terra incognita für die Automobilindustrie
  • Unvereinbarkeit der Geschäftsmodelle von OEMs und Zulieferern
  • Asien – das neue "centre of gravity"
  • Connected Drive – neue Horizonte versus Privatspähre & Sicherheit 

>>> Detailliertes Programm

Der Partner und Leiter der internationalen Automotive Gruppe von Bird & Bird, Dr. Christian Kessel, sagte

„Automotive Connect bietet Gelegenheit, das Augenmerk auf aktuelle Entwicklungen an den Schnittstellen von Recht, Business und Technologie zu richten. Sehr oft werden die Entwicklungen in diesen Bereichen separat betrachtet, aber je früher man die Beziehungen und Schnittstellen zwischen diesen Bereichen versteht, diskutiert und dann die Konsequenzen daraus zieht, desto besser. Unsere internationale Automotive Gruppe ist sehr gut aufgestellt, um diese dringenden Themen zu identifizieren und Lösungen anzubieten.“ 

Die Corporate-Partner und Initiatoren dieser Konferenz Dr. Peter Veranneman und Dr. Alexander Schröder-Frerkes fügten hinzu:

„Diese bemerkenswerte Veranstaltung beweist einmal mehr, dass unser Branchenfokus gleichzeitig unser Alleinstellungsmerkmal ist. An unserer Konferenz haben zahlreiche hochkarätige Industrievertreter teilgenommen und uns ein hervorragendes Feedback gegeben, was uns in unserem Vorhaben bestärkt, die Automotive Connect zu einem jährlichen Branchentreff zu etablieren.“