Bird & Bird ernennt zwei Partner in Deutschland und neun weitere international

14 April 2014

Bird & Bird ernennt zum 1. Mai 2014 insgesamt 11 neue Partner, darunter zwei in Deutschland.

Guido Bormann wird Partner im Bereich Öffentliches Wirtschaftsrecht mit einem Fokus auf Vergabe-, Verwaltungs- und Energierecht sowie Privatisierungen und Infrastrukturprojekte. Er betreut schwerpunktmäßig für die öffentliche Verwaltung und Unternehmen infrastrukturelle Großprojekte der Informations- und Telekommunikationstechnologie sowie im Bereich des ÖPNV Planungs- und Bauvorhaben. Guido Bormann ist ein bundesweit anerkannter Experte und einer der erfahrensten Anwälte in der Rechtsberatung und Begleitung von Projekten zum Aufbau und Betrieb des Digitalfunks für die deutschen Sicherheitsbehörden sowie zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) und der Telematikinfrastruktur im deutschen Gesundheitswesen. Er berät Mandanten bei der Erneuerung landesweiter und kommunaler Datennetzinfrastruktur sowie bei der Beschaffung komplexer IT-Systeme und Software-Entwicklungen. Er ist tätig für Universitäten und Institute bei der Auftrags- und Fördermittelvergabe im Bereich Forschung, Entwicklung und Raumfahrt sowie für Unternehmen der Industrie und Wehrtechnik bei sicherheits- und verteidigungsrelevanten Beschaffungen und den Export von Dual-Use-Gütern. Weiterhin berät und vertritt Guido Bormann Unternehmen und staatliche Stellen bei der Privatisierung bzw. Rekommunalisierung hoheitlicher Aufgaben sowie im kommunalen Wirtschafts- und Entsorgungsrecht.

Dr. Alexander Csaki wird Partner im Bereich Öffentliches Wirtschaftsrecht mit besonderem Schwerpunkt auf dem Gesundheitswesen. Bezüglich vergaberechtlicher Fragen berät Dr. Csaki sowohl private Unternehmen als auch die öffentliche Hand in umfassender Weise. Dabei beschäftigt er sich insbesondere mit Fragestellungen bei dem Abschluss von Selektivverträgen durch Gesetzliche Krankenkassen (Arzneimittelrabattverträge/ Hilfsmittelverträge/ Intergierte Versorgung, etc.), der Arzneimittelzulassung, der Austauschbarkeit von Arzneimitteln und deren Preisfindung sowie neueren Entwicklungen im Bereich Digital Health und mhealth. Er berät sowohl Krankenkassen als auch Unternehmen, Behörden und Verbände umfassend in vergabe-, sozial- und europarechtlichen Fragen und gehört zu einem der erfahrensten Prozessrechtsanwälte in diesem Bereich. Weitere Beratungsschwerpunkte von Dr. Csaki sind das Öffentliche Preisrecht und der Bereich des Schienenpersonennahverkehrs. Hier berät Dr. Csaki vorrangig internationale Unternehmen bei der Teilnahme an Vergabeverfahren und zu Fragen des PBefG.

Der Managing Partner von Bird & Bird in Deutschland, Dr. Alexander Schröder-Frerkes sagt zu diesen Ernennungen: „Ich gratuliere Herrn Bormann und Herrn Dr. Csaki herzlich. Auf Grund des Wachstums der Kanzlei, ist es fantastisch so talentierte Juristen aus den eigenen Reihen in unserer Partnerschaft begrüßen zu dürfen. Beide haben ein außergewöhnliches Engagement für unsere strategischen Prioritäten gezeigt und wir freuen uns darauf, unsere Beratungsleistungen mit ihnen weiterzuentwickeln.“

Damit hat Bird & Bird in Deutschland 50 Partner. Zudem wurden international die folgenden Anwälte und Anwältinnen in die Partnerschaft aufgenommen: 

International hat Bird & Bird damit über 270 Partner in den 26 Büros in Europa, dem Mittleren Osten und Asien.