Bird & Bird wehrt für den Wort & Bild Verlag Massenabmahnungen gegenüber Apotheken ab

10 Dezember 2014

Bird & Bird LLP hat die Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG (Apotheken Umschau, medizini) erfolgreich bei der Abwehr von Ansprüchen vertreten, die im Wege von Massenabmahnungen gegenüber Kunden des Verlags erhoben worden waren.

In einer beispiellosen Abmahnwelle waren Anfang Dezember Internetauftritte sowie App-Angebote tausender Apotheken im ganzen Bundesgebiet abgemahnt worden. Mit den Abmahnungen wurden zugleich erhebliche Kostenforderungen geltend gemacht (ein höherer Millionenwert). Unter den abgemahnten Apotheken waren auch zahlreiche Kunden des Wort & Bild Verlages, deren Online-Angebote vom Verlag betreut werden. Gerügt wurden u. a. vermeintliche Verstöße gegen das Wettbewerbs- und Heilmittelwerberecht sowie gegen die Impressumspflicht.

Bird & Bird hat den Wort & Bild Verlag sowohl hinsichtlich der Bewertung der in den Abmahnungen geltend gemachten Ansprüche als auch bei deren Abwehr und bei der Krisenkommunikation umfangreich beraten. Neben wettbewerbs- und heilmittelwerberechtlichen Fragestellungen spielten auch regulatorische und öffentlich-rechtliche Vorgaben eine Rolle.

Daneben hat Bird & Bird im Auftrag des Wort & Bild Verlages am 5. Dezember 2014, innerhalb weniger Stunden, einen telefonischen Erstberatungsservice für die abgemahnten Kunden eingerichtet, der von zahlreichen Apotheken auch über das Wochenende in Anspruch genommen wurde. Schließlich wurde gemeinsam eine Krisenkommunikationsstrategie aufgesetzt und erfolgreich umgesetzt.

Aufgrund dieses Vorgehens wurden zunächst am Wochenende alle in den Abmahnungen gesetzten Fristen ausgesetzt. Nach der im Auftrag des Wort & Bild Verlages durch Bird & Bird am 08. Dezember 2014 ausgesprochenen Verzichtsaufforderung hat der Rechtsanwalt des hinter der Abmahnung stehenden Apothekers kurz vor Ablauf der gesetzten Frist schließlich am 9. Dezember 2014 erklärt, dass alle ausgesprochenen Abmahnungen zurückgezogen werden und auf sämtliche mit diesen geltend gemachten Rechte verzichtet wird. Regress und sonstige Folgeansprüche werden jetzt – auch für die Apotheken – geprüft.

Die Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG wurde von den folgenden Bird & Bird Anwälten beraten: Dr. Stefan Engels (IP & Medien – Federführung), Dr. Michael Stulz-Herrnstadt (Regulierung/Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dr. Ulrike Grübler, Dr. Beatrice Brunn, Dr. Bahne Sievers, Dr. Thomas Büchner, Michael Schidler, David Weller (alle IP), Verena Haisch, Dr. Jana Semrau (beide Medien), Christoph Engelmann, Judith Hoffmann (beide Regulierung/Öffentliches Wirtschaftsrecht ) alle Hamburg.

Inhouse: Dr. Florian Schmidt-Wudy (Leiter Verlagsjustiziariat, federführend), Harald Pohl (Verlagsjustiziar).