33. Deutscher Logistik-Kongress


Datum: 19 Oktober 2016
Zeit 08:30 - 17:15    Ort: InterContinental und Pullman Berlin Schweizerhof, Budapester Str. 2, 10787 Berlin


Ein Grundgedanke hinter dem Deutschen Logistik-Kongress ist es, mit entsprechender Öffentlichkeitswirkung logistisches Wissen unter den Fachleuten zu verbreiten und mittelbar auch ins breite Publikum zu tragen. Eine wichtige Rolle ist dem Kongress von Anfang an als Plattform für Kontakte und Geschäftsanbahnungen zugedacht. Auf keiner anderen Veranstaltung in Deutschland ist "der Logistikmarkt" so greifbar wie auf dem Deutschen Logistik-Kongress. Seit 1985 wird er von einer Fachausstellung begleitet. Die Zahl der Stände verzehnfachte sich in dieser Zeit von 20 auf zuletzt rund 200. Hinzu kommt eine Vielzahl von Meetings und Unternehmenstreffs.

Heute ist der Deutsche Logistik-Kongress die wichtigste jährlich ausgerichtete Logistikveranstaltung Europas. Er hat sich zum zentralen Treffpunkt der Wirtschaft in Deutschland entwickelt. Jedes Jahr kommen aber auch mehr ausländische Gäste, um vom Wissensaustausch und den konzentrierten Kommunikationsmöglichkeiten zu profitieren.

Cloud und Sicherheit

Das Interesse an logistischen Cloud-Lösungen wie „Software as a Service“ wächst weiter. Cloud-Technologie trägt zu einer erfolgreichen Logistikperformance bei: Sie vernetzt zahlreiche Akteure und ermöglicht die dezentrale Steuerung von Wertschöpfungsketten. Viele Transport- und Logistikunternehmen stehen jedoch der Auslagerung ihrer Daten in die Cloud noch skeptisch gegenüber. In der Fachsequenz werden Lösungen vorgestellt und Hindernisse für eine flächendeckende Durchsetzung des Cloud Computing diskutiert. 

Unser Partner Dr. Alexander Duisberg hält im Rahmen dieser Fachsequenz  einen Vortrag zum Thema "Wem „gehören“ die Daten? – Rechtsfragen zum zentralen Asset der Logistikbranche".

Karte

Kontaktieren Sie uns

Die Anmeldung erfolgt über die Website der Bundesvereinigung Logistik.